Niedersachen klar Logo

Aushänge an der Gerichtstafel

Die Veröffentlichungen im Internet dienen ihrer unverbindlichen Information. Die verbindliche Veröffentlichung z.B. bei Aufgeboten, erfolgt im Bundesanzeiger und in der örtlichen Tageszeitung.

Alle Angaben ohne Gewähr!

___________________________________________________________________

Aufgebot

Amtsgericht

Norden

6 II 12/21

- Geschäftsstelle -

20.04.2021

In der Aufgebotssache

Gerhard Rosenboom, Heckenweg 3, 26524 Hage

Verfahrensbevollmächtigter:

Rechtsanwälte Heres & Dr. Konsor, Klosterlohne 1, 26524 Hage

- Antragsteller -

hat der Antragsteller das Aufgebot des Grundschuldbriefes, erteilt über die im Grundbuch von Großheide Blatt 1067 in Abteilung III Nr. 1 eingetragene Grundschuld in Höhe von 19.000,00 DM zuzüglich 10 % Zinsen seit dem Eintragungstag, beantragt.

Der Inhaber des Briefes wird gemäß § 469 FamFG aufgefordert,

spätestens bis zum 04.08.2021

seine Rechte anzumelden und den Brief vorzulegen, da dieser sonst für kraftlos erklärt wird.

Wagner, Rechtspfleger
______________________________________________________________________________

Aufgebot

Amtsgericht

Norden

6 II 14/21

- Geschäftsstelle -

17.06.2021

In der Aufgebotssache

Eberhard Spiecker, Brückenberg 11, 19075 Kothendorf

Verfahrensbevollmächtigter:

Notar Berend Brechters, Rosenstr. 7, 26529 Marienhafe

- Antragsteller -

hat der Antragsteller das Aufgebot des Grundschuldbriefes, erteilt über die im Grundbuch von Osteel Blatt 1169 in Abteilung III Nr. 1 eingetragene Grundschuld in Höhe von 200.000,00 DM zuzüglich 12 % Zinsen, beantragt.

Der Inhaber des Briefes wird gemäß § 469 FamFG aufgefordert,

spätestens bis zum 01.10.2021

seine Rechte anzumelden und den Brief vorzulegen, da dieser sonst für kraftlos erklärt wird.

Wagner, Rechtspfleger
____________________________________________________________________________________

Aufgebot

Amtsgericht

Norden

6 II 18/21

- Geschäftsstelle -

20.07.2021

In der Aufgebotssache

Niedersächsisches Landesamt für Bau und Liegenschaften, Peterstraße 44, 26121 Oldenburg (Oldenburg), Geschäftszeichen: BL 4565-11721-0074/21OL

- Antragsteller -

hat die Antragstellerin als Erbin das Aufgebot zum Zwecke der Ausschließung von Nachlassgläubigern hinsichtlich des Nachlasses der Edith Murawski geb. Witkämper, geboren am 01.04.1947 in Dortmund, verstorben zw. d. 22. und 24.09.2020 in Norden, zuletzt wohnhaft gewesen in Norden beantragt.

Die Gläubiger des vorbezeichneten Nachlasses werden gemäß §§ 434, 458, 459 FamFG aufgefordert,

spätestens bis zum 03.11.2021

ihre Rechte als Nachlassgläubiger anzumelden, da sie andernfalls von der Erbin Befriedigung nur insoweit verlangen können, als sich nach Befriedigung der nicht ausgeschlossenen Gläubiger noch ein Überschuss ergibt. Das Recht, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen berücksichtigt zu werden, bleibt unberührt.

Wagner, Rechtspfleger
______________________________________________________________________________________

Schmuckgrafik Bildrechte: Fremdrechte
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln